Wir nehmen den Schutz Deiner Daten ernst, daher kommst Du um die Cookie-Frage nicht herum. Wir verwenden Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Lies Dir für mehr Informationen sehr gerne unsere Datenschutzerklärung durch.
White Digital Rheuma Lab brandmark

Digital Rheuma Lab

Aus Berlin in die Welt - für eine smartere, digitale Versorgung in der Rheumatologie.

Hintergrund

Von Patienten für Patienten.

Als Patienteninitiative gestartet, entwickeln wir mittlerweile in einem sechsköpfigen Team aus selbst betroffenen Patienten, Betriebswirten, Psychologen und Softwareentwicklern gemeinsam mit Selbsthilfeorganisationen, Rheumatologen und Akteuren des Gesundheitswesens Lösungen für die Rheumatologie von morgen.

Digital Rheuma Lab Instagram community
Teamfoto of the founders of Digital Rheuma Lab GmbH
Gemeinsam stark

Von der Social Media Initiative zum Start-Up.

Begonnen hat unser Weg mit dem Aufbau von Kanälen in sozialen Netzwerken, über die wir informative und aufklärende Inhalte zum Thema Rheuma teilen und den aktiven Austausch von Betroffenen ermöglichen. Unsere digitale Community ist in der Zwischenzeit auf mehrere Tausend Follower gewachsen. Die stetigen Interaktionen haben uns gezeigt, wie stark der Bedarf an digitaler Aufklärung und dem Austausch von Betroffenen tatsächlich ist.

Werde Teil der Community
Meet the Team

Zeit, dass wir uns kennen lernen.

UNSER BEIRAT

Unterstützt durch Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung.

FORSCHUNGSPARTNER*INNEN DER DEUTSCHEN RHEUMA-LIGA

Partizipative Forschung für eine bessere Versorgung von Menschen mit Rheuma.

Geht es um Projekte zur Erforschung des Lebensalltags oder die Verbesserung der Versorgung von Patienten, werden die Forschungspartner der Deutschen Rheuma-Liga von Beginn an mit eingebunden, um den größtmöglichen Mehrwert für Betroffene sicherzustellen. Gemeinsam mit den Wissenschaftlern und Projektverantwortlichen überlegen sie, welche Forschungsfragen sinnvoll sind, welche Methoden benötigt werden und wie Versorgungsverbesserungen für Betroffene gestaltet werden können. Sie sorgen auf diese Weise dafür, dass die Ergebnisse in der Praxis später auch eine reelle Bedeutung für die Betroffenen haben.Die Deutsche Rheuma-Liga fördert Forschungsprojekte, die den Ansatz der Partizipativen Forschung verwirklichen. Besonders in der Versorgungsforschung sowie bei der Verwirklichung digitaler Innovation können speziell ausgebildete Patienten ihre praktischen Erfahrungen mit der medizinischen Versorgung in Forschungsprojekte einbringen.